So geht's!
Schneller die richtige Arbeitsschutz-LÖSUNG finden!

Dienstleistungen im Arbeitsschutz
Organisieren Sie Arbeitsschutz intern oder setzen Sie auf externe Hilfe!

Dienstleistungen für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
Dienstleistungen für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Die Anforderungen an den betrieblichen Arbeitsschutz entwickeln sich ständig weiter. Nach dem Arbeitsschutzgesetz ist ein Arbeitgeber verpflichtet, die Sicherheit von Arbeitsplätzen in seinem Betrieb zu gewährleisten. Er kann hierfür einen betriebsinterne Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) oder externe Dienstleister mit entsprechenden Qualifikationen beauftragen. Die Überprüfung von Geräten, Einrichtungen und Verkehrswegen im Betrieb durch einen Sachverständigen sind auch im Vorfeld von Arbeitssicherheitsprüfungen empfohlen. Zudem sollten Arbeitsschutzverantwortliche und Mitarbeiter eines Unternehmens regelmäßig in Arbeitsschutzfortbildungen (Seminare, Trainings) geschult werden.


Analysen und Beratungen

Ausgebildete Arbeitsschutzberater bewerten die Gesundheitsgefährdungen am Arbeitsplatz (z.B. mit speziellen Messgeräten), geben eine Rechtsberatung und formulieren die notwendigen Arbeitsschutzmaßnahmen z.B. zur Einhaltung von zulässigen Schadstoffgrenzwerten. Gefahrstoffberatungen sind für alle Mitarbeiter sinnvoll, die Umgang mit gesundheitsgefährdenden Stoffen haben. Explosionsschutzberatungen müssen durch zertifizierte Gutachter durchgeführt werden. Fachkräfte für betrieblichen Umweltschutz bieten qualifizierte Beratungen zum Abfallmanagement an, zum Beispiel eine Analyse des Abfallkreislaufs im Betrieb oder eine Entsorgungsberatung.

Die Verordnungen über den Brandschutz im Betrieb sind komplex und in jedem Bundesland unterschiedlich. Hier helfen externe Brandschutzberater bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten und der Bereitstellung brandschutztechnischer Einrichtungen im Betrieb. Arbeitsmedizinische Betreuungen durch einen qualifizierten Betriebsarzt sichern die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter. Zur Gesundheitsprävention gehört auch die Beratung zur Ergonomie am Arbeitsplatz, besonders an Bildschirmarbeitsplätzen oder bei Tätigkeiten mit sich wiederholenden Handlungsabläufen (Fließbandarbeit).


Seminare, Schulungen und Trainings

Fortbildungen, Seminare und Schulungen für Sifas, Sicherheitsbeauftragte und andere Mitarbeiter eines Betriebes dienen der Prävention, dem Erhalt von Qualifikationsnachweisen für die Durchführung gefährlicher Arbeitsvorgänge (Zertifizierungen) oder der Ausbildung. In Seminaren zur Ladungssicherung lernt man z.B. die Gefahrenpotenziale richtig einzuschätzen sowie die notwendigen Sicherungsmaßnahmen für den Transport von Ladung zu ergreifen. Für den Transport von Gefahrgut ist eine besondere Schulung durch einen Gefahrgutsachverständigen erforderlich. Sie umfasst die genaue Zuordnung des Gefahrguts, die vorgeschriebene Gefahrgutkennzeichnung sowie Sicherheitsmaßnahmen beim Verladen und der Sicherung von Gefahrgut am Fahrzeug.

In Brandschutztrainings werden Mitarbeiter und Brandschutzbeauftragte eines Betriebes in das richtige Verhalten im Brandfall sowie in Vorbeugungsmaßnahmen eingewiesen. Eine gewisse Anzahl an Mitarbeitern muss außerdem zu Ersthelfern im Betrieb ausgebildet werden.

Nutzen Sie auch abwechslungsreiche Medien zur Sicherheitsschulung wie Schulungsfilme, Schulungssoftware oder Multimedia auf CD-ROM oder DVD, in denen Aspekte der Arbeitssicherheit im Betrieb anschaulich vermittelt werden.

Schulungen für spezielle Kenntnisse sind übrigens nicht zu verwechseln mit Unterweisungen. Diese müssen Sie allen Beschäftigten regelmäßig, mindestens ein Mal im Jahr angedeihen lassen.

Weiterführende Links:


Arbeitsschutzfilme (www.arbeitsschutzfilm.de)

Arbeitssicherheitsgesetz (gesetze-im-internet.de) zu Aufgaben und Qualifikation von Sifas und Betriebsärzten

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies in Ihrem Browser platziert werden. [mehr erfahren]  OK, verstanden